► VIDEO: Auto überfährt Demonstrantin in Erbachs ältester Partnerstadt Pont-de-Beauvoisin / Gilets Jaunes

Bürger.Krieg.Co | Bei Protesten gegen hohe Spritpreise in Frankreich ist eine Frau ums Leben gekommen. Eine Autofahrerin sei angesichts einer Straßenblockade in Panik geraten und habe eine Demonstrantin überfahren, sagte Frankreichs Innenminister Christophe Castaner am Samstag bei einer live im Fernsehen übertragen Videoschalte mit dem zuständigen Präfekten. Der Unfall habe sich demnach in Pont-de-Beauvoisin, nördlich von Grenoble, ereignet.

Die Bewegung "Gilets Jaunes" (auf Deutsch "Warnwesten") hat für Samstag in ganz Frankreich zu Blockaden von Verkehrsachsen, Kreisverkehren und Mautstellen aufgerufen. Eine Online-Karte zeigt Hunderte geplante Aktionen.

Medienberichten zufolge sind die wenigsten der Aktionen offiziell angemeldet. Der Protest richtet sich gegen von der Mitte-Regierung geplante Steuererhöhungen auf Benzin und Diesel. (dpa)





Pont-de-Beauvoisin ist seit 1963 Partnerstadt der Kreisstadt Erbach und somit die älteste von vier Partnerstädten. Sie liegt im Dreieck Genf – Lyon – Grenoble. Idealer Ausgangspunkt für die Erkundung reizvoller Regionen und unvergesslicher Sehenswürdigkeiten in den Departements Ayn, Savoie, Isère und Rhòne. Viele nützliche Informationen über unsere französische Partnerstadt Pont-de-Beauvoisin finden Sie unter www.mairie-pontdebeauvoisin38.fr oder unter https://lepontdebeauvoisin.fr/erbach-jumelage/



Kommentare