Erbach (Odenwaldkreis): Unfall auf der B 47/ zwei Autos stoßen in Kurve zusammen/ dritter Wagen fährt in Unfallstelle/ eine schwer- und drei leichtverletzte Personen

Polizei.Co Erbach (Odenwaldkreis): (ots) - Vier verletzte Personen und ein Schaden an den demolierten Fahrzeugen in Höhe von etwa 30 000 Euro ist die Bilanz eines Unfalles am Donnerstag (27.12.) auf der Bundesstraße 47 zwischen Eulbach und Erbach.
Herumgeschleudert wurde das Fahrzeug einer 55 Jahre alten Pkw-Fahrerin aus Ludwigshafen am Donnerstagnachmittag bei einem Unfall auf der Bundesstraße 47 bei Dorf-Erbach. Zwischenzeitlich verwickelte der Wagen zwei weitere Autos ins Unfallgeschehen. Vier Menschen wurden verletzt. Foto: Tim Erzgräber/Feuerwehr Michelstadt
Foto: Tim Erzgräber
Feuerwehr Michelstadt
Eine 55 Jahre alte Frau aus Ludwigshafen war kurz nach 15 Uhr mit ihrem Wagen aus Richtung Eulbach kommend nach Erbach gefahren und ausgangs einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geraten. Dort stieß sie mit einem entgegenkommenden Wagen frontal zusammen. Am Steuer dieses Pkw saß ein 56 Jahre alter Mann aus Amorbach. Eine 30 Jahre alte Autofahrerin aus Miltenberg, die ebenfalls in Richtung Erbach unterwegs war, fuhr in die Unfallstelle und kollidierte mit dem Wagen der 55-Jährigen. Die Dreißigjährige, sowie drei mitfahrende Kinder im Alter von 4, 8 und 12 Jahren und deren Mutter blieben glücklicherweise unverletzt. Die Unfallverursacherin aus Ludwigshafen wurde schwer verletzt und kam in das Krankenhaus nach Erbach. Der 56-Jährige sowie dessen beiden Mitfahrer kamen mit leichteren Verletzungen ebenfalls in die Erbacher Klinik.
Während der Unfallaufnahme durch die Erbacher Polizei und der Bergung der verunglückten Personen sowie Fahrzeuge war die Bundesstraße 47 bis etwa 17 Uhr voll gesperrt. Die Feuerwehren aus Erbach und Michelstadt sowie ein Notarzt waren an der Unfallstelle.

Kommentare